Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem Kulturforum Bregenzerwald


AM ENDE KOMMEN TOURISTEN
02.05.2008, 20 Uhr, Parkhalle Egg

JavaScript is disabled!
To display this content, you need a JavaScript capable browser.


Regie: Robert Thalheim
Kamera: Britta Knöller
Schnitt: Anton K. Feist
Mit: Alexander Fehling, Ryszard Ronczewski,Barbara Wysocka

Den 19-jährigen Zivildienstleistenden Sven verschlägt es ins polnische Oświęcim, das unter dem Namen Auschwitz bekannt ist. Dort soll er im internationalen Begegnungszentrum arbeiten und sich vor allem um den betagten KZ-Überlebenden Krzeminski kümmern. Das Verhältnis der beiden ist zunächst distanziert. Sven tut sich schwer, mit dem kauzigen und wortkargen alten Herrn zurechtzukommen. Dennoch begleitet er diesen zu Vorträgen, die Krzeminski vor Schulklassen hält, und eine gewisse Annäherung der beiden beginnt. Parallel lernt Sven die junge Dolmetscherin und Museumsführerin Ania kennen. Als es für Sven unerträglich wird, mit dem alten Krzemniski zusammen zu wohnen, zieht er zu Ania. Die beiden kommen sich näher. Gleichzeitig entwickelt Sven auch eine immer größere Sympathie für Herrn Krzeminski, der u. a. bei einer Gedenkveranstaltung respektlos behandelt wird. Als Ania jedoch ankündigt für eine Ausbildung als Dolmetscherin für die Europäische Union nach Brüssel zu gehen, ist Sven enttäuscht und packt kurzentschlossen seine Sachen. Entschlossen zur Abreise und am Bahnhof angekommen, begegnet ihm allerdings eine neue Gruppe von Touristen, die sich die Gedenkstätte ansehen will. Der Film endet damit, dass Sven der Reisegruppe ins Begegnungszentrum zurück folgt. Ob er seinen Dienst fortsetzt oder wieder mit Ania zusammenkommt, bleibt offen.

 

http://www.imdb.com/title/tt0775417/



DIE BRÜCKE
16.05.2008, 20 Uhr, Parkhalle Egg

 

Regie: Bernhard Wicki
Kamera: Gerd von Bonin
Schnitt: Carl Otto Bartning
Mit: Folker Bohnet, Fritz Wepper, Cordula Trantow, Michael Hinz

 

Acht noch minderjährige Jugendliche erhalten in den letzten Kriegstagen 1945 den völlig sinnlosen Befehl, eine Brücke bei einer Kleinstadt im Bayerischen Wald vor den anrückenden Amerikanern zu verteidigen. Mit patriotischem Enthusiasmus und Begeisterung glauben sie, ihren Auftrag erfüllen zu müssen. Erst nachdem einer nach dem anderen bei der Verteidigung der Brücke sein Leben lassen muss, wird die Sinnlosigkeit des Befehls offenkundig.


http://www.imdb.com/title/tt0052654/



THE END OF THE NEUBACHER PROJECT
23.05.2008, 20 Uhr, Parkhalle Egg

 

Regie: Marcus J. Carney

 

DAS NEUBACHER PROJEKT erzählt die Geschichte von Marcus J. Carney und seiner Familie mütterlicherseits. Am Anfang scheinen alle Portraitierten großteils gesunde, durchschnittlich neurotische Mitglieder einer durchschnittlichen Familie zu sein. Der Filmemacher versucht die Nazi-Familiengeschichte aufzuarbeiten, Schritt für Schritt entdeckt er jedoch tiefere Verstrickungen und Schichten der Verdrängung.
Die Hauptbeziehung im Film entwickelt sich zwischen dem Filmemacher und seiner Mutter, die während der Dreharbeiten an Krebs erkrankt.

 

http://www.neubacherproject.com

http://www.imdb.com/title/tt1135488/