Holy Motors

Sonntag, 7. Dezember 2014, 20.00 Uhr
Jöslar Andelsbuch (Lichtspiele); Eintritt: 5,0 €

 

„Holy Motors“ beschreibt eine 24-stündige Odyssee im Alltag eines ungewöhnlichen Wesens, Monsieur Oscar, der von einem Leben ins nächste durch ganz Paris eilt. Sein Antrieb für alle Missionen: die Schönheit der Tat. So kann dieser Episodenfilm als eine Aneinanderreihung ununterbrochen fortlaufender Metamorphosen gesehen werden, die dennoch miteinander verwoben sind. Als Bindeglied fungiert die weiße Limousine mit Monsieur Oscars Chauffeurin Céline, die ihn zu Beginn des Films zur Arbeit abholt. Dieses Gefährt, gleichsam Motor des Films, dient somit als Ort aller Rollenwechsel.

 

Erscheinungsdatum: 4. Juli 2012 (Frankreich)

Regisseur: Leos Carax

Länge: 116 Minuten

Musik von: Neil Hannon